Das Blog der medienweite. Werbeagentur Osnabrück! Für fundiertes Medienwissen.
dmexco 2016 in Köln

6:12 Uhr, Osnabrück, die Delegation „Köln“ der Werbeagentur medienweite aus Osnabrück trifft sich auf dem Vorplatz des Osnabrücker Hauptbahnhofs mit dem Ziel dmexco, der Messe für digitales Marketing in Köln und diese frische Morgenluft sollte die letzte kühle Brise für die nächsten zwei Tage sein.

Wie jedes Jahr haben wir uns mit einem kleinen Team auf den Weg zur Kölnmesse gemacht und waren auf der Spur nach den neusten Trends im digitalen Marketing. Voller Vorfreude auf neue Software, Marketing-Trends und neuen Impulsen für unsere tägliche Arbeit und natürlich auch für unsere Kunden.

Der medienweite Koffer auf Reise. Auf nach Köln zur Messe für digitales Marketing #dmexco2016

Ein von medienweite (@medienweite) gepostetes Foto am

Anreise

Mit sechs Minuten Verspätung erreichten wir nach gut zweieinhalb Stunden den Kölner Hauptbahnhof. Kurzer Abstecher im Hotel, um die Koffer abzustellen, dann auf in Richtung Messe, bei bereits guten 30 Grad. Solche Temperaturen hatten wir in den letzten Jahren zur dmexco auch noch nie erlebt. Die Jacke gehörte zur Messeausstattung stets dazu.

Durch die wieder einmal gut gelungene digitale Vorberichtserstattung der dmexco wussten wir bereits, dass die Messe 2016 größer werden sollte als je zuvor und das mit Verzögerungen an den Eingängen zu rechnen sei. Es lag deshalb nahe dieses Jahr den zweiten, neuen Eingang auf der Rückseite der dmexco aufzusuchen. Der Eingang an Halle 6 war bereits um 9:39 Uhr voll und wir wurden wie angekündigt vom Sicherheitspersonal durchsucht, glücklicherweise ging alles reibungslos über die Bühne.

Endlich angekommen, waren wir erst einmal froh in einer klimatisierten Halle angelangt zu sein. Auf dem Boulevard, der alle Messehallen miteinander verbindet, wurde uns deutlich, welche Ausmaße die Messe in diesem Jahr angenommen hatte.
In den Hallen, auf den Durchgangswegen, den Innenhöfen und natürlich bei den Vorträgen war es immer gerappelt voll.

Dmexco 2016 in Zahlen

  • 1.010 Aussteller
  • 570 Vorträge
  • 50.700 Besucher

Erster Messetag

Über die dmexco App konnten wir uns im Zug bereits einen Tagesplan mit Vorträgen und Messeständen, die wir unbedingt besuchen mussten, zusammenstellen. Die Delegation „Köln“ der medienweite trennte sich somit sehr schnell nach der Ankunft auf der Messe, um möglichst viel von den zwei Tagen für uns mitzunehmen.

dmexco 2016 Google Messestand

dmexco 2016 Google Messestand

dmexco 2016 Facebook Messestand

dmexco 2016 Facebook Messestand

Zum Mittag trafen wir uns im Innenhof „Central Park 2“ zum Mittag. Nach gut 15 Minuten anstehen und Mittagessen für gut 10,- Euro / pro Person (Messepreise eben) tauschten wir das bisher Erlebte miteinander aus.

Sehr schnell wurde klar, dass die diesjährige Messe stark Publisher orientiert war. Bedeutet: es waren sehr viele Unternehmen vor Ort, die einem helfen sollten Unternehmensgeschichten (Stichwort: Storytelling) auf passenden Plattformen zu vertreiben, natürlich mit entsprechender Software zur Steuerung und Messung der Klicks, Conversions und Impressions.

Unsere Buzz-Words der dmexco2016

#kpi
#native-advertising
#funnel
#influencer
#video-publishing

Das neue Normal ist digital

In diesem Vortag wurde die These aufgestellt:

„Darf Werbung heute noch nach Werbung aussehen?“

In vielen Vorträgen und auf den Messeständen wurde einem stark vermittelt Content, also Inhalte zu generieren – im besten Fall Blog-Beiträge oder Videos – die einen Mehrwert für den Betrachter bieten und nur unterschwellig ein Produkt oder eine Dienstleistung anpreisen. Klassische Banners

chaltung ist offiziell keine Werbemöglichkeit, auf die Unternehmen mehr setzen sollten. Vor allem unter dem Aspekt der Bannerblindness.

Banner-Blindness

Quelle: www.nngroup.com/articles/banner-blindness-old-and-new-findings/

Die Frage, die wir uns als Werbeagentur unweigerlich stellen sollten: „Ist das die neue Art des Marketings“ und „Sollen wir diese Art der Werbung nun für unsere Kunden fokussieren?“
Ich denke es läuft auf ein klassisches JEIN hinaus.
Für viele Kunden wird das gut funktionieren. Blogs sind unschlagbar, um die Geschichten aus dem eigenen Unternehmen zu präsentieren und echte Fans und Markenbotschafter zu gewinnen, wobei die Geschichte viel auf das Image der Marke abzielt und erst einmal unterschwellig, erst zu gegebener Zeit beim Betrachter einen Kaufimpuls auslöst.
Es wird aber immer Kunden geben, für die eine klassische Werbung mit z. B. einer plakativeren Überschrift wie „Werbung für …“ mein „… Produkt“ oder „… Dienstleistung“ im Fokus steht.

Tradition

Wie bei jeden Besuch der dmexco in Köln haben wir den ersten Messetag im Haxenhaus, direkt am Rhein, mit einem oder auch zwei 😉 Kölsch ausklingen lassen.

Zweiter Messetag

Nach einer warmen Nacht im Hotelzimmer, einem kurzen Frühstück und einem letzten Blick auf den Rhein, machten wir uns bei schnuckeligen 30 Grad wieder auf in Richtung Kölnmesse.

Ist doch noch voll geworden hier. Facebook zieht die Leute an 🙂 #dmexco2016

Ein von medienweite (@medienweite) gepostetes Foto am


Wie schon erwähnt, hatte die dmexco2016 größere Ausmaße als je zuvor. Wir machten uns also auf den Weg die noch nicht besuchten Messehallen zu begutachten. Nach ein paar Terminen mit Partnern und Freunden besuchten wir noch ein paar Vorträge wie z. B. den Facebook Vortrag:

„Boost your Business with Facebook“.

Der Seminarraum war zu Beginn des Vortrags komplett belegt, so dass auch der Boden für einige als Sitzplatz herhalten musste.
Für mich einer besten Vorträge, die ich auf der dmexco2016 besucht habe. Nicht nur weil der zukünftige Weg von Facebook aufgezeigt wurde – kurz gesagt: es wird viel stärker auf die Ausgabe und die Funktionen für mobile Endgeräte gelegt, da ein Großteil der Benutzer sowieso nur per Smartphone auf Facebook unterwegs sind – sondern auch weil im Interview drei Unternehmen ihre Strategie und somit den Grund für ihren Erfolg preisgaben.

Die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren waren für diese Unternehmen:

1. Mehrwerte durch Erklärvideos

Hier wurden die Produkte bis ins Detail erklärt und vorgestellt oder Impulse gegeben wie diese Produkte genutzt werden können.

2. Storytelling / Geschichten

Geschichten erzählen über Fotos und Videos, wichtig an dieser Stelle zu erwähnen, dass gekaufte Stockbilder hier keinen Mehrwert bieten und eher kontraproduktiv sind. Hier punktet nur das Unternehmen beim Nutzer das auf Individualität und Authentizität setzt.

3. Kommunikation

Die Kommunikation muss auf allen Kanälen, nicht nur Facebook willkommen sein und jeder Post, Nachricht oder E-Mail, sollte so schnell wie möglich zur Zufriedenheit der Nutzer beantwortet werden.

Die Suche nach den neuen Trends im digitalen Marketing endet. Auf Wiedersehen Köln #dmexco2016

Ein von medienweite (@medienweite) gepostetes Foto am

Fazit

Es war die heißeste dmexco aller Zeiten und die Größte. Spätestens ab diesem Jahr sollten zwei Messetage für die dmexco eingeplant werden, wenn man alle möglichen Impressionen in sich aufsaugen möchte.
Von den Ständen und Vorträgen können wir den Trend: Geschichten in Form von Beitragen und Videos, nur bestätigen. Auch in Osnabrück gehört dieser „Trend“ schon bei einigen Unternehmen zum Marketing-Mix dazu und wird weiter ausgebaut.
Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf das nächste Jahr und verabschieden uns aus Köln.

Hinterlasse ein Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de