Autor: Lina

Bilder sagen mehr als Worte

Jeder kennt es bestimmt: Ein Freund, Verwandter oder auch Kollege redet mit Ihnen und eigentlich hören Sie nicht so richtig aufmerksam hin.
Was dann passiert? Zum einen Ohr rein und zum anderen wieder hinaus, so sagt man.

Tatsache ist: Wir erinnern uns viel seltener an Dinge die uns auditiv zugetragen wurden als an Dinge die wir mit unseren eigenen Augen gesehen haben. Nur 10 Prozent der über unseren Hörsinn aufgenommenen Informationen behalten wir im Kopf. An das Sichtbare hingegen erinnern wir uns zu 80 Prozent.

  • Lina
    Gastautor
    Lina

    Lina, eigentlich Carolina, ist Jahrgang 1997 und bereitet sich in einem 3-monatigen Praktikum bei der medienweite auf ihr Studium im Bereich BWL und Medienmanagement vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten hinter der Kamera oder als Gruppenleiterin bei den Wallenhorster Pfadfindern.



Autor: Lina

Foodstyling – Mehr Schein als Sein

Das perfekte Werbefoto zu schießen ist nicht leicht. Vor allem bei Lebensmitteln stellt es oft ein Problem dar, wenn die zweidimensionale Perspektive die Produkte nicht wirklich schmackhaft aussehen lässt. Doch wie schaffen es vor allem Fast-Food Ketten ihre Burger o.ä. in der Werbung so perfekt aussehen zu lassen während im „Real Life“ alles ganz anders aussieht?

  • Lina
    Gastautor
    Lina

    Lina, eigentlich Carolina, ist Jahrgang 1997 und bereitet sich in einem 3-monatigen Praktikum bei der medienweite auf ihr Studium im Bereich BWL und Medienmanagement vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten hinter der Kamera oder als Gruppenleiterin bei den Wallenhorster Pfadfindern.



Autor: Lina

Individualisierte Produkte

Produkte die auf den Kunden oder bestimmte Gruppen zugeschnitten sind, wie zum Beispiel Namen oder bestimmten Farben oder Symbole, sind für einige Kunden oft erst dann richtig interessant. Konsumenten suchen nicht mehr nach Standard Produkten, sondern nach jene die auf sie zugeschnitten sind und eine persönliche Note besitzen. Individuell soll es sein.
Coca-Cola hat es mit Namen, Kosenamen oder Jugendwörtern auf Colaflaschen und Dosen vorgemacht und gezeigt, dass diese Marketingstrategie Erfolg hat.

  • Lina
    Gastautor
    Lina

    Lina, eigentlich Carolina, ist Jahrgang 1997 und bereitet sich in einem 3-monatigen Praktikum bei der medienweite auf ihr Studium im Bereich BWL und Medienmanagement vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten hinter der Kamera oder als Gruppenleiterin bei den Wallenhorster Pfadfindern.



Autor: Lina

Blickfang – Plakate mit Humor

Der Weg zum Bus, Bäcker, in die Innenstadt oder dergleichen ist oft nicht sehr spannend. Nicht selten stolpert deshalb ein sogenannter „Smombie“ (=Smartphone-Zombie) oder bodenfixierter Denker den Gehweg entlang.

Eine neue Art und Weise den Blick der Menschen vom Handy oder Boden abzuwenden sind Sticker oder kleine Plakate auf Schildern oder Hauswänden mit prägnanten, oft satirischen Sprüchen.
Eine unterhaltsame und kreative Methode auf ein Unternehmen und bestimmte Themen oder auch eigene Produkte aufmerksam zu machen und zum nachdenken anzuregen.

  • Lina
    Gastautor
    Lina

    Lina, eigentlich Carolina, ist Jahrgang 1997 und bereitet sich in einem 3-monatigen Praktikum bei der medienweite auf ihr Studium im Bereich BWL und Medienmanagement vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten hinter der Kamera oder als Gruppenleiterin bei den Wallenhorster Pfadfindern.



Autor: Timo

Luftwerbung

Der Winter ist vorbei. Es wird wärmer, der Himmel ist klar und es zieht uns nach draußen. Bei einem leckeren Eis genießen wir die ersten Sonnenstrahlen des Jahres. Ein röhrendes Geräusch schleicht sich in diese Idylle. Instinktiv erkennt wohl fast jeder die Ursache und wirft einen Blick in den blauen Himmel. Ein Propellerflugzeug zieht seine Bahn und erregt eine Menge Aufmerksamkeit.

  • Timo
    Gastautor
    Timo

    Timo ist Jahrgang 1992 und absolviert, zur Vorbereitung auf einen Studiengang in den Bereichen Medien- und Kommunikation, ein dreimonatiges Praktikum bei der medienweite. In seiner Freizeit verteilt er am liebsten Farbkugeln auf dem Paintballplatz.



Autor: Lina

21.6. Tag des Schlafes

Heute ist Tag des Schlafes!
Aber leider kein Grund es sich jetzt am Arbeitsplatz bequem zu machen und ins Traumland zu reisen… Stattdessen haben wir für Sie ein paar interessante

  • Lina
    Gastautor
    Lina

    Lina, eigentlich Carolina, ist Jahrgang 1997 und bereitet sich in einem 3-monatigen Praktikum bei der medienweite auf ihr Studium im Bereich BWL und Medienmanagement vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten hinter der Kamera oder als Gruppenleiterin bei den Wallenhorster Pfadfindern.



Autor: Timo

Praktikant in einer Werbeagentur – der Alltag zwischen Alternativkrawatten, Sushi und Fritz-Kola

Dienstag, 31.05.2016. 17 Uhr. Mein letztes Stündlein hat geschlagen. Gut, so drastisch ist es dann doch nicht. Aber heute endet der letzte Tag meines dreimonatigen Praktikums bei der medienweite. Und der René wünscht sich eine Zusammenfassung meiner Erlebnisse. Mach ich doch gern, Chef! 😉

  • Timo
    Gastautor
    Timo

    Timo ist Jahrgang 1992 und absolviert, zur Vorbereitung auf einen Studiengang in den Bereichen Medien- und Kommunikation, ein dreimonatiges Praktikum bei der medienweite. In seiner Freizeit verteilt er am liebsten Farbkugeln auf dem Paintballplatz.



Autor: Timo

Das Intranet im Mittelstand

Das Geheimnis guter Freundschaft

Intranet – das soziale Netzwerk im Büro

Zugegeben. Beim Begriff „Social Network“ denken die meisten sicherlich erstmal an Facebook & Co. Und diese sind in den Unternehmen, zumindest während der Arbeitszeit, nicht so gerne gesehen. Allerdings kann sich ein Intranet einige nützliche Funktionen von den privatgenutzten Netzwerken abschauen und sich dadurch eine neue Daseinsberechtigung erarbeiten.

  • Timo
    Gastautor
    Timo

    Timo ist Jahrgang 1992 und absolviert, zur Vorbereitung auf einen Studiengang in den Bereichen Medien- und Kommunikation, ein dreimonatiges Praktikum bei der medienweite. In seiner Freizeit verteilt er am liebsten Farbkugeln auf dem Paintballplatz.



Autor: René

Content Marketing: Die Richtung muss stimmen

Über Voraus- und Zielsetzungen im Content Marketing

Richtig eingesetzt kann Content Marketing den Traffic und auch die Konversionsraten der eigenen Webpräsenz enorm steigern.

Zudem kann durch die Verbreitung qualitativ hochwertiger Inhalte Autorität auf- und ausgebaut werden.



Autor: René

Reisebericht zum Videocamp in Düsseldorf

Die Außenseiter, Y-Titty, Gronkh – was für viele nach etwas seltsamen und vor allem unbekannten Namen klingt, erreicht auf YouTube Klickzahlen in Millionenhöhe. Auf YouTube stehen diese Namen für wahre Superstars. Videoplattformen wie YouTube, MyVideo oder Vimeo gewinnen aber nicht nur im Unterhaltungsbereich immer mehr an Bedeutung.