Das Blog der medienweite. Werbeagentur Osnabrück! Für fundiertes Medienwissen.

Wer kennt es nicht? Beim wochenendlichen Bummeln durch die Stadt werden einem wortlos Flyer oder Gutscheine in die Hand gedrückt. Interessenlos werden diese dann in den nächsten Mülleimer, die Hand- oder Hosentasche gestopft oder sogar einfach fallen gelassen. Sinnvoll ist definitiv anders.
Da stellt sich die Frage:

Ist das Verteilen von Flyern eigentlich noch effektiv?

Jein, denn der Zeitpunkt, der Ort und das Design sind entscheidend.
Das perfekte schlechte Beispiel ist die Fußgängerzone der Innenstadt Osnabrück kurz vor einem Feiertag.

Die Begründung dafür liegt darin, dass vor allem zu solchen Zeitpunkten die Menschen durch die Bombardierung von Werbung und Flyern nahezu dagegen immun werden und schlichtweg gesagt genervt sind. Außerdem bietet die Innenstadt jegliche Adressatengruppe, was nicht immer von Vorteil ist.

Viel mehr sollten Sie sich für eine Zeit und vor allem einen Ort entscheiden, an dem Sie möglichst viele Personen ihrer Zielgruppe antreffen könnten, (z.B. Messen, Ausstellungen, etc.).
Es gibt auch einige Methoden die das oft lästig empfundene Flyer verteilen erleichtern. Maskottchen, besondere oder auffallende Kleidung oder der sogenannte „Sandwichman“ sorgen für Aufmerksamkeit bei den Interessenten und garantiert für mehr Abnehmer.

Die Kunst ist dabei: denke wie dein Kunde.

Wichtig ist in erster Linie nicht nur der Inhalt des Flyers und das Angebot, sondern viel mehr das Design, welches ansprechend sein muss.
Der Mensch reagiert auf das was er als erstes sieht. Größere Wörter wie „Angebot“, „günstig“ , „Rabatt“ und Co. machen beim Betrachter auf den ersten Blick natürlich einen guten Eindruck. Auch deutliche Farbabtrennungen, Struktur, Bilder und auffallende Farben spielen hier eine wichtige Rolle. Farblose, textlastige und unpersönliche Flyer hingegen sprechen den Kunden nicht an und landen im Müll.
Um den Rücklauf zu erhöhen eignen sich Rabatte, Angebote oder Kundenkarten, die dem Empfänger das Gefühl geben, die Firma hat sich individuell etwas für seine Kunden überlegt.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass Flyer es heutzutage durch die ständige „Werbebombardierung“ nicht leicht haben, jedoch mit interessanter Optik zur richtigen Zeit am richtigen Ort die Rücklaufquote aber deutlich steigern können.

  • Lina
    Gastautor
    Lina

    Lina, eigentlich Carolina, ist Jahrgang 1997 und bereitet sich in einem 3-monatigen Praktikum bei der medienweite auf ihr Studium im Bereich BWL und Medienmanagement vor. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten hinter der Kamera oder als Gruppenleiterin bei den Wallenhorster Pfadfindern.

Hinterlasse ein Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de