kranzschönkrass-Kranz-2019
Autor: Kora Blanken

KRANZschönKRASS mal wieder ganz schön krass

2.000 Euro für zwei Spendenprojekte

Der Biergarten am Nettedrom: Auf dem kleinen Kiesplatz zwischen Nettebad und der Karthalle stehen weiße Pavillons und frisch geschlagene Tannen. Dazwischen tummeln sich unsere Kunden, Lieferanten und Freunde. Sie trinken Glühwein, essen Burger, unterhalten sich und laufen immer wieder in einen der weißen Pavillons. Was ist da nur los?

Große Jagd auf krasse Preise

Dort ist unser Tombolastand aufgebaut. Jedes Los gewinnt – mindestens ein bisschen Schokolade, aber auch glitzernde Baumanhänger wie pinke Flamingos und quietschbunte Tukans. Ganz schön krass? Ja, stimmt. Aber wohl nicht zu krass … der Tombolastand kommt gut an – bei den einen mehr, bei den anderen noch mehr 😉

Wer viele Lose kauft, hat natürlich besonders hohe Chancen auf unseren KRANZschönKRASS-Schlitten, den Tombola-Hauptgewinn, der zum Schluss aus allen verkauften Losen gezogen wird. An dieser Stelle noch einmal: Herzlichen Glückwunsch!

Krasser Kranz gegen freundliche Spende

Wie im vergangenen Jahr können unsere Gäste natürlich auch dieses Mal den eigentlichen Namensgeber unseres medienweite-Adventsevents mit nach Hause nehmen: den KRANZschönKRASS-Adventskranz-Bastelsatz. Gegen eine Spende erhalten sie unseren praktisch-quadratischen Packkarton, in dem wir höchstselbst und in Teamarbeit einen frischen Kranzrohling, passende Kerzen und viel krasse Deko untergebracht haben.

Vielen Dank an alle

Mittlerweile brennt schon die zweite Kerze an allen KRANZschönKRASS-Adventskränzen. Zeit, um die Spenden für die Kränze und die Lose zu übergeben. Die Agentur medienweite hat nochmal ein bisschen aufgestockt. Das Ergebnis: Jeweils 1.000 Euro für die Psychosoziale Krebsberatungsstelle und das Tierheim Tecklenburger Land.

Vielen Dank an all unsere KRANZschönKRASS-Gäste fürs Kommen und die vielen Spenden. Es war ein fantastischer Nachmittag!



Autor: Kora Blanken

2 Tage, 50 Teilnehmer, 1 Ziel – und unsere Kaffeebecher ;)

So war’s auf dem ersten OSNA HACK

In einem kleinen Raum in der Osnabrücker Vitischanze sitzen fünf junge Menschen. Sie tippen eifrig Quellcodes in ihren Laptop, beugen sich über einen Lötkolben oder telefonieren. Auch in den anderen Räumen sieht es ähnlich aus. Herzlich willkommen beim OSNA HACK!



Autor: Kora Blanken

Voll auf die Ohren

Vor etwa einem Jahrzehnt wurden Podcasts schon als neuer Marketing-Trend gehypt. Doch dann sind sie irgendwie in Vergessenheit geraten. Jetzt erleben sie ein Revivel. Warum ist das so? Und sollten Unternehmen auf den neuen Trend reagieren? Das klären wir heute im Interview mit René von der Haar. 



Autor: Kora Blanken

Los geht’s! Mit Ideen, Marshmallows und Kegeln ins neue Jahr

Wenn wir uns als Team für Meetings zusammensetzen, dann geht das entgegen den landläufigen Vorurteilen gegenüber Werbeagenturen ganz ohne Koks und Whiskey. Aber auch wir machen uns warm, damit die Ideen nur so fließen können. Beim Strategietag in diesem Jahr mit Marshmallows und Spaghetti. Ja, richtig gelesen. Zwei Teams, 18 Minuten Zeit, eine Aufgabe. Wer baut auf einem Tisch den höchsten Turm aus 20 Spaghetti, auf dem ein Marshmallow thront? Als Hilfsmittel sind nur die Tischplatte, 1 Meter Bindfaden und 1 Meter Klebeband erlaubt.



Kranztag Werbeagentur-Osnabrueck 2018
Autor: Kora Blanken

KRANZ schön KRASS – ein Vorweihnachtsmärchen

Es war einmal ein kleiner Weihnachtself, der wohnte in der Nähe des Nettedroms in Osnabrück, ganz oben in der Astgabel eines dünnen Bäumchens. Nach jedem Weihnachtsfest kuschelte er sich in sein gemütliches Baumnest und fiel in einen tiefen Schlaf. Erst Anfang Dezember schlug er wieder seine Augen auf



Autor: Kora Blanken

Die innovate!2018 aus Bühnensicht

Wohin klemmen Moderatorinnen den Funksender ihres Headsets, wenn sie ein Kleid anhaben? Ich wusste es nicht … bis zur innovate!2018

Mein erstes Mal – ohne Handmikro

Im Normalfall moderiere ich mit Handmikro. Aber die innovate!2018 – das hieß für mich und meinen grandiosen Moderationspartner Stefan Sautmann durchzumoderieren. Und zwar von 12 Uhr mittags bis 10 Uhr abends. Ich weiß nicht, wie viele Hände wir auf der Bühne geschüttelt, wie viele Gesprächspartner wir angekündigt und wie viele organisatorische Hinweise wir dem innovate!-Publikum gegeben haben. Um Kopf und Hände frei zu haben, brauchte ich definitiv Moderationskarten. Handmikro adé!



Autor: Kora Blanken

Leserbrief eines Kommas

Am 24. September ist der Tag des Satzzeichens. Uns hat dazu ein Brief erreicht, den wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten. Absender ist ein Komma.



Autor: Kora Blanken

Auf der Jagd nach den neuesten Marketing-Trends – unser DMEXCO-Besuch

Der Osnabrücker Hauptbahnhof am Mittwochmorgen. Es ist früh, eigentlich zu früh. Doch um von den neusten Trends der digitalen Welt zu hören, steigen wir sogar um 6:39 Uhr in den Zug nach Köln. Die DMEXCO ruft: noch größer und noch voller als in den vergangenen Jahren. 41.000 Besucher kommen zu dem Treffen der digitalen Wirtschaft. Außerdem präsentieren sich auf der DMEXCO 1.000 Aussteller aus 40 Ländern.



Autor: René

medienweite in 2016

Auf geht’s, das Jahr 2017 ist noch frisch. Traditionell blicken wir von der medienweite noch einmal zurück ins vergangene Jahr und schauen, was sich alles wie entwickelt hat.

Auch in 2016 haben wir uns wieder als Werbeagentur aus Osnabrück behaupten können.